Krebs Nachsorge Arzt

Wie Du gut vorbereitet in Deine Krebs Nachsorge Untersuchung gehst

Der Nachsorge bei Krebs – geliebt, verhasst, gefürchtet. Vielleicht kennst Du das, dieses unangenehme Kribbeln bei dem Gedanken, zur Nachsorge wieder ins Krankenhaus zu müssen. Meist dorthin, wo die Operation, die Chemotherapie oder wie bei Patienten mit Leukämie, die Knochenmarktransplantation erfolgt ist. Besonders in der kritischen Zeit direkt nach der Knochenmarktransplantation ist die Nachsorge Untersuchung sehr wichtig. Es werden aber nicht nur Blutwerte angesehen. Durch Gespräche, körperliche Untersuchungen, Blutuntersuchungen wird Dein Gesundheitszustand überprüft. Nach einer Knochenmarktransplantation wird eventuell auch durch eine Knochenmarkpunktion der Verlauf der Transplantation und der Heilung  verfolgt.

Untersuchung zur Nachsorge

In dem folgenden Artikel schreibe ich übrigens immer „der Arzt“. Ich tue dies,  weil ich seit Jahren bei meinem „Herrn Doktor“ in Behandlung bin. Ich möchte auf keinen Fall den Eindruck erwecken, dass ich Frauen als Ärzte weniger erfahren finde. Es ist einfach nur Gewohnheit bei mir.

Einen Krebs Nachsorge-Termin ganz unvorbereitet antreten, ist fatal und eigentlich auch dumm. (Sorry für diesen Klartext). Warum, das erzähle ich jetzt hier:

Warum es so wichtig ist, Deine Krebs Nachsorge Termine vorzubereiten

Am nächsten Dienstag habe ich meinen nächsten Nachsorge- Termin in der KMT Ambulanz. Seit meiner Stammzelltransplantation in 2011 habe ich einen Rhythmus von vier Wochen für diese Nachsorge.

Die ersten Termine in der Ambulanz fand ich recht langweilig und sinnlos. Nur, wenn es mir ganz, ganz schlecht ging, sah ich die Notwendigkeit ein. Wenn ich mich aber gesundheitlich stabil fühlte, fuhr ich recht missmutig in die Ambulanz. Dort gab ich meine Blutprobe ab und wartete dann lange im Wartezimmer, bis ich zu meinem Arzt gerufen wurde. Das konnte Stunden dauern.

Zeit für Untersuchung

In dieser Zeit las ich, hörte Musik oder Podcasts, oder schlief (was sehr unbequem ist auf den harten Stühlen). Wenn ich lange nach Mittag aufgerufen wurde, war ich so verschlafen, dass ich mich im Sprechzimmer erst einmal sammeln musste. Es kam oft vor, dass ich nicht genau wusste, wozu ich eigentlich dort saß.

Mein Arzt sah sich dann meine Blutwerte an, fragte wie meine Haut sich anfühlte, und ob es irgendwelche Besonderheiten gab. Meistens überlegte ich kurz, und sagte dann: „Neiiin, ich denke nicht.“ Dann fragte er mich, welche Medikamente er mir verschreiben sollte, und ich holte einen kleinen Spickzettel aus der Hosentasche heraus. Den fand er meistens nicht so gut, weil meine Schrift (zugegebenermaßen) sehr unleserlich ist.

Dann wurde ich mit einem neuen Termin nach Hause geschickt.

Spätestens auf der Autobahn (ich fahre jeweils 60 Minuten von der Klinik nach Hause) fiel mir ein, dass ich vergessen hatte, nach einem Rezept für die Krankengymnastik zu fragen. Zuhause angekommen, fragte mein Mann mich, ob ich die Frage einer eventuellen Operation meines Knies geklärt hatte. Hatte ich nicht. Und wenn ich eine Woche später meine Medikamentenschachtel öffnete und feststellte, dass ich die Schilddrüsen-Tabletten auf meinem Spickzettel vergessen hatte, verfluchte ich mich selbst.

Medikamente gegen Krebs

Es hat eine Weile gedauert, bis ich aus diesen Fehlern gelernt hatte.

MIttlerweile fahre ich mit einer Checkliste in die Ambulanz, die ich spätestens Abend vorher vorbereite.

Was steht auf dieser Checkliste, und warum?

Im Folgenden gebe ich Dir vier Tipps, die Dir helfen, nicht unvorbereitet in Deinen Krebs Nachsorge-Termin beim Arzt zu gehen. Es sind nur wenige, einfache Dinge. Aber glaube mir, es lohnt sich, diese vorbereitet zu haben, bevor Du Dich auf den Weg in die Klinik machst.

1. Welche Fragen hast Du an Deinen Arzt während der Nachsorge?

Schreibe Dir in den Tagen oder Wochen vor dem Termin alles auf, was Dir an Fragen zu Deiner Gesundheit in den Sinn kommt.

  • Die Frage, ob das Medikament, das Du schon seit zwei Jahren nimmst, eventuell auch einmal später abgesetzt werden kann.
  • Gibt es viele Patienten mit einer GvHD , bei denen diese nach einer Zeit wieder verschwand oder weniger wurde.
  • Vielleicht fragst Du ihn, ob Du mit Deiner Familie im nächsten Sommer in die Pyrenäen reisen darfst: Dein Mann wartet nämlich noch mit der Buchung auf das grüne Licht hierfür.
  • Oder, wenn Du keine brennenden Fragen hast: „Was bedeutet dieser Wert in meinen Laborbefunden? Sind meine Blutwerte dieses Mal schlechter als das letzte Mal?“
FragenDeinen Arzt

Es gibt hunderte von Fragen, die wichtig für Dich sind. Und Dein Arzt kann nicht hellsehen. Er sieht Dir vielleicht an, wenn es Dir schlechter geht als beim letzten Besuch. Aber er wird nicht wissen, was Dich tatsächlich am meisten quält und wo Du besonderen Rat brauchst. Nur, wenn Du die Zeit nutzt, mit ihm zu sprechen, wirst Du Hilfe bekommen. Du wirst mit seinen Tipps einen Weg finden, mit Deinen Einschränkungen voran zu kommen, sie zu ertragen und zu bekämpfen. Quetsch‘ ihn aus, Deinen medizinischen Mentor. Er wird sich freuen, wenn er Dir einen guten Rat geben kann, der Dir weiterhilft.

2. Was benötigst Du an spezieller Hilfe außerhalb der Klinik?

Bespreche mit Deinem Arzt während der Nachsorge, welche andere Therapie oder welcher andere Facharzt außerhalb der Onkologie Dir noch helfen kann. Bitte ihn um eine Überweisung oder ein Rezept, beispielsweise für Physio-Therapie.

Physiotherapie nach Krebs

Vielleicht möchtest Du auch eine psychoonkologische Beratung in Anspruch nehmen, die Dir auch nach der stationären Behandlung zusteht. Oder sprich mit ihm über Deine GvHD, und frage, ob Du zu einem Dermatologen gehen sollst. Frage ihn, ob Dein Zahnarzt Dir mit der Schwellung der Schleimhäute helfen kann. Da dies Fragen sind, die über das Fachgebiet Deines Arztes hinausgehen, wird er Dich sicher gerne an einen anderen Fachkollegen überweisen.

Mein Onkologe half mir in 2015, herauszufinden, warum ich in einem sehr schlechten Allgemeinzustand war. Ich wurde vom CT zum MRT auf „Tumorsuche“ geschickt, und er ordnete mir eine Darmspiegelung an – alles ohne Befund (zum Glück!). Dann fand er im Blutbild einen auffälligen Wert für die Herzfunktion und rief mich abends zu Hause an. Ich solle am nächsten Tag zurück in die Klinik kommen, weil er schon einen Termin in der Kardiologie für mich vereinbart hätte.

Um es kurz zu machen – ich hatte eine Herzinsuffizienz, die zu diesem Zeitpunkt kritisch war. Auch in den Monaten danach setzte mein Arzt sich telefonisch für mich ein, dass ich zeitnah Termine bei einem niedergelassenen Kardiologen bekam.

Vergiss auch nicht, Dir zu notieren, ob Du eine Krankschreibung benötigst. Es ist sehr lästig, für eine Krankschreibung noch einmal zu einem Hausarzt zu müssen.

Also: Notiere Dir vor Deinem Besuch in der Ambulanz, ob Du eine weitere Verschreibung oder Überweisung benötigst.

3. Wann ist der nächste Termin für die Krebs Nachsorge?

Termin Krebs Nachsorge

Das ist keine große Vorüberlegung – lediglich Deinen Kalender solltest Du mitnehmen, um Dir an der Rezeption den nächsten Termin eintragen zu können. Vielleicht kommst Du regelmäßig, z.B. im Vier-Wochen-Abstand. Dann kannst Du Dir schon zuhause ein Zeitfenster aussuchen, und Dir den Tag markieren, den Du bevorzugst.

Ich hatte z.B. jeden Montag eine lange Besprechungen im Büro, und Mittwochs stand unser Team-Meeting an. Deshalb habe ich den Dienstag oder Donnerstag präferiert und konnte dies stets an der Rezeption als Wunschtermin für den nächsten Monat angeben.

4. Rezepte für Deinen Medikamenten – Nachschub vorbereiten

Du wirst sicher regelmäßig Medikamente einnehmen, die Dir genauso regelmäßig neu verschrieben werden müssen. Es ist sinnvoll, die Rezepte hierfür in der Klinik zu erhalten. Ein niedergelassener Hausarzt hat für Medikamente ein limitiertes Budget, das eventuell durch Deine (meist) sehr teuren Arzneimittel  zu sehr beansprucht wird.

In der Klinik gibt es ein solches Budget nicht. Ich habe einmal vergessen, ein Rezept für mein hochwertiges, teures Immunsuppressivum ausstellen zu lassen, und bekam es von der Apotheke im Voraus. Nach einer Woche erhielt ich einen Anruf von der Apotheke. Sie baten mich, das Rezept schnellstmöglich nachzuliefern, da ich andernfalls den Betrag selbst zu tragen hätte. Es wären 2.000 € gewesen. Ich sagte an diesem Tag alle meine anderen privaten Termine ab und fuhr von Aachen in die Klinik hin und zurück.  

Solche Aktionen kannst Du sehr einfach vermeiden, indem Du eine Liste führst. Auf der vermerkst Du am Vortag Deiner Untersuchung alle Deine Medikamente, und notierst Dir die Anzahl der noch vorhandenen Tabletten. So kannst Du in der Klinik schnell Auskunft geben, welche Medikamente mit auf Dein neues Rezept müssen.

Die Liste, die mir hierbei seit zwei Jahren hilft, habe ich Dir in die Checkliste für diesen Artikel beigefügt. Sie ist sehr praktisch – wenn Du Dich an das System einmal gewöhnt hast, hast Du nie wieder Stress wegen fehlender Medikamente!

Zusammenfassung

Du kannst Dir Deine Krebs Nachsorge in der Klinik erleichtern, in dem Du am Vortag ein paar Minuten auf die Vorbereitung verwendest.

In meiner „Checkliste für Deine Nachsorge-Untersuchung“ findest Du alle Tipps zusammengefasst und kannst sie direkt übersichtlich ausfüllen. Zusätzlich gibt es die Medikamentenliste, damit Du Dir diese nicht selbst ausdenken musst.

Du findest die Checkliste in meinem Newsletter. Falls Du noch nicht dafür angemeldet bist, kannst Du das sehr einfach direkt hier unter diesem Artikel erledigen!

Checkliste Krebs Nachsorge
So sieht die Checkliste für Deine Krebs-Nachsorge Untersuchung aus.

Ich wünsche Dir viel Freude und viel Erfolg, und vor allen Dingen gute Therapie-Gespräche mit Deinen Ärzten! Bleib gesund!

Alles Liebe Annette

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.